Montag, 8. März 2010

Indien...


... ein Land, indem

... das Leben sich auf der Strasse abspielt.

... die Uhren manchmal ein wenig anders ticken.

... das Leben ein Stueck bunter ist.

... man nur im hier und jetzt leben kann.

... man sich selbst besser und neu entdecken kann.

... morgen immer definitiv anders kommt als erwartet.

... man als Weisser vor lauter Aufmerksamkeit, die man bekommt leicht Staralueren entwickelt.

... das man mit allen Sinnen erlebt.

... in drei Wochen 5 Feiertage gefeiert werden.

... die Familie das wichtigste ist.

... jeder eine Philosophie hat.

... die Menschen unheimlich direkt sind („ You became fat!“).

... man an Tiefe gewinnt.

... man Traditionen von daheim staerker wahrnimmt und schaetzen lernt.

... jede Aussage ueber dieses Land widerlegt werden kann.

... nichts zusammen passt.

... man eine faszinierende Naehe zu Personen aufbauen kann, ohne mit ihnen richtig kommunizieren zu koennen.

... es NIE Probleme gibt, hoechstens challenges: “And if there’s problem, we solve it!“ Es gibt hier sogar Loesungen auf Probleme, die noch gar nicht entstanden sind.

... man sich nach Kuehlregalen, Kaese, Weisswein und Bitterschokolade sehnt.

... wir nun schon ein halbes Jahr leben und uns immer mehr zu Hause fuehlen!!!

Kommentare:

  1. wow! Ohne worte ;-)
    diese zeilen sagen viel aus! Ich vermisse dich coco!
    deine....
    na? wer schon?
    it's me!
    Jules!
    Keep rockin' :-)

    AntwortenLöschen
  2. hey ihr beiden,
    toller beitrag,muss ich sagen.schön zu hören dass es euch so gut geht.
    ich denke sehr oft an euch und es tut mir immernoch weh,dass ich nicht mit euch dieses abendteuer erleben kann...
    genießt die restzeit!
    liebe grüße,
    ines

    AntwortenLöschen
  3. hey ihr zwei mäuse!
    finde euern blogeintrag total super!hab mich total darin wiedergefunden!!! indien is amazing!
    hab euch so lieb und freu mich schon so sehr auf euch in weniger als 20 tage treffen wir in euerm projekt ein!^^^
    ich umarm euch ganz feste
    kussi milena

    AntwortenLöschen
  4. Hey ihr zwei, kann mich Milena nur anschliessen.. wunderschoener Eintrag und soooo zutreffend.. hab Gaensehaut bekommen beim Lesen.. freu mich auf euch auch wenn der Abschied echt schwer wird..
    fuehlt euch umarmt
    Tamara

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr beiden,
    wow, ich bin total beeindruckt.
    Es waren zwar nur zwei Wochen, die ich mit euch in Indien verbringen durfte, aber in diesem Blogeintrag bringt ihr es absolut auf den Punkt!
    Genießt die letzten Tage in eurem Projekt und anschließend die Rundreise!
    Corinna, wir freuen uns unheimlich, dich endlich wieder zuhause in die Arme schließen zu dürfen.
    Viele liebe Grüße
    Mama

    AntwortenLöschen